Portait

geboren 1967 in Dresden, verheiratet, drei Töchter

 

Psychotherapeutische Qualifikationen
  • 1990-1997 Ausbildung zur Psychodrama-Therapeutin (Schwedisches Moreno-Institut Norrkøping) und in katahym-imaginativer Psychotherapie (Mittelsächsisches Institut für Katathym-imaginative Psychotherapie)
  • 1999-2002 Beschäftigung mit der Analytischen Psychologie C.G. Jungs und der Archetypischen Psychologie nach J. Hillman, v.a. Arbeit mit Träumen
  • 1998-2003 Ausbildung und Fachkundenachweis tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie am Sächsischen Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie (SPP e.V.), Leipzig
  • 2007-2012 Ausbildung zur Psychoanalytikerin / Erwerb der Fachkunde "analytische Psychotherapie" am Dresdner Institut für psychodynamische Psychotherapie e.V. (DIPP)

 

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Psychologie (Technischen Universität Dresden, Universität Leipzig und UNAM/ Mexiko-Stadt)
  • 7 Jahre klinische Psychologin am St.-Marien-Krankenhaus Dresden/ Fachkrankenhaus für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
  • 3 Jahre ethnopsychotherapeutische Feldforschung in Oaxaca/ Mexiko und Promotion zum Dr. phil. mit dem Thema "Behandlung psychischer Erkrankungen innerhalb des traditionellen mexikanischen Curanderismus" (2005, Universität Leipzig)
  • seit 2005 Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis in Dresden (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie), seit 2012 Psychoanalytikerin
  • seit 2010 Dozentin, Supervisorin, Lehrtherapeutin in der Aus- und Weiterbildung von Psychotherapeuten
  • Vorträge, Workshops und Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Ethnopsychotherapie und Interkulturalität

Mitgliedschaften

  • Dresdner Institut für Psychodynamische Psychotherapie e.V. (DIPP)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie e.V. (DGPT)
  • Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer (OPK)
  • Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e.V. (AGEM)
  • Consejo Interamericano de Espiritualidad Indígena (CISEI) (Interamerikanischer Rat für indigene Spiritualität)